Arbeitsminister Dr. Bernd Buchholz bei DREI-D | Marketing-Logistik

Thema: Ausbildung trotz Corona-Pandemie

18.06.2021 | Wirtschaftsminister zu Besuch bei DREI-D| Marketing-Logistik

Dr. Bernd Buchholz bei DREI-D

Am Freitag, den 11.06.2021 hat der Arbeitsminister Dr. Bernd Buchholz die Ausbildungsabteilung der Firma DREI-D | Marketing-Logistik besucht. Dabei ging es um das Thema Ausbildung, trotz Corona-Pandemie. Von dem Engagement des Unternehmens, zeigte sich Herr Dr. Buchholz beeindruckt.

DREI-D hat auch während der Pandemie ohne Einschränkungen alle Ausbildungsplätze besetzt. Dem Geschäftsführer Jörg Probst ist die Ausbildung für den eigenen und speziellen Bedarf für den Mittelstand äußerst wichtig. Zu den 100 Festangestellten gehören zusätzlich insgesamt 20 Auszubildende.

Aufgrund der Corona-Pandemie haben viele Schulabgänger noch keinen Ausbildungsplatz. Die meisten sind noch unentschlossen, wie es nach der Schule weitergehen soll. Es gibt jedoch viele Betriebe, wie DREI-D | Marketing-Logistik, die trotz der schwierigen Lage, weiterhin junge Menschen ausbilden.

Herr Dr. Buchholz nutzte seinen Besuch bei DREI-D, um mit ein paar Azubis zu sprechen, die während der Corona-Pandemie ihre Ausbildung gestartet haben und unter besonderen Bedingungen lernen.

Eine duale Ausbildung ist sehr sinnvoll, deshalb soll man in den nächsten drei Monaten Verträge abschließen. Denn die Noten müssen nicht unbedingt die besten sein um eine erfolgreiche Karriere zu starten. Viele fangen klein an und am Ende sind sie ganz oben. Es fängt mit Spaß an und entwickelt sich zur Leidenschaft!

Der Minister sagt, dass es noch nicht zu spät sei und es noch viele unbesetzte Ausbildungsplätze in Schleswig-Holstein gibt. Außerdem müssten auch die Unternehmen hierbei ihren Beitrag leisten.

Die DREI-D | Marketing-Logistiker führen schon seit ein paar Jahren eine Kooperation mit der Boje C. Steffen Gemeinschaftsschule in Elmshorn. Sie schicken Vertreter und Azubis zu Berufsmessen, denn sie wollen weiterhin qualifizierte und motivierte Mitarbeiter/innen gewinnen. Dafür gab es vergangenes Jahr das Siegel „Top-Ausbildungsbetrieb“ von der Industrie- und Handelskammer.

Sogar die Azubis sagen, dass es sich lohne, sich zu bewerben. Trotz einiger schlechter Noten, gibt DREI-D jungen Menschen eine Chance sich im Praktikum zu beweisen. Wie Herr Buchholz erwähnt, zählt der der persönliche Eindruck mehr als das, was auf Papier steht.

Die Azubis schätzen bei DREI-D, vor allem das familiäre Betriebsklima, sowie die Hilfsbereitschaft. Man erhält immer die Unterstützung, die man benötigt.

Herr Dr. Buchholz appelliert an alle anderen Betriebe, wie wichtig Ausbildungen und Praktika seien. Alles was man heute nicht ausbildet, vergrößert den Fachkräftemangel von morgen, so Dr. Bernd Buchholz.

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.
Menü